Gyula Kristó, Nichtungarische Völker im mittelalterlichen Ungarn


Gyula Kristó, Nichtungarische Völker im mittelalterlichen Ungarn

Auf Lager

29,50
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Die grundlegende Zielsetzung dieses Buches ist, die Geschichte der nichtungarischen Völker im mittelalterlichen Ungarn anhand drei Gesichtspunkte darzustellen; der siedlungsgeschichtliche Aspekt ist dabei bestimmend. Im Mittelpunkt des Buches steht die Darstellung, wo sich diese Völker innerhalb des Karpatenbeckens niederließen. Zwei weitere Fragen sind die Gesellschaft bzw. die Verwaltung dieser Völker. Alle drei Gesichtspunkte helfen, die Stellung dieser Völker in Ungarn zu definieren. In diesem Buch werden die Königinnen und die fremden Mitglieder der ungarischen Elite nicht behandelt. Sie sonderten sich nämlich - fast ausnahmslos - nicht aus den hier ansässigen fremden Elementen ihrer eigenen Ethnie ab. Sie repräsentieren nicht die Karrieren, die die deutschen, italienischen oder polnischen Volksgruppen durchliefen. Das Buch umfasst die Siedlungsgeschichte der Slawen, Deutschen, Wallonen, Italiener, Juden, Rumänen, Kumanen, Petschenegen, Jazygen und der Zigeuner.
Studien zur Geschichte Ungarns, Bd. 13.
 

ISBN 978-3-933337-61-5, Englisch Broschur, 13x20 cm, 296 Seiten

Auch diese Kategorien durchsuchen: Geisteswissenschaften, Geschichte