Miklós Zelei, Das entzweigesperrte Dorf


Miklós Zelei, Das entzweigesperrte Dorf

Auf Lager

33,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


In diesem Interview- und Dokumentenband wird das Schicksal des Zwillingsdorfs Solonzi-Vel’ké Slemence an der heutigen slowakisch-ukrainischen Grenze erzählt. Das Dorf wurde 1945 zur tschechoslowakisch-sowjetischen Grenze. Sie teilte das Dorf in zwei Teile. Im Buch schildern die Einwohner des Zwillingsdorfs ihr Leben während der letzten sechs Jahrzehnte: Familien wurden auseinandergerissen, Brüder von Schwestern, Kinder von Eltern getrennt. Besuche wurden nur in Ausnahmefällen genehmigt, Schikanen gehörten zum Alltag.

Stalins 1945 im Dorf errichteter Eiserner Vorhang bestand auch nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion. Die Berliner Mauer konnte im November 1989 endlich abgerissen werden. Die Sowjetunion ist inzwischen Geschichte und die Tschechoslowakei existiert auch nicht mehr. Das Zwillingsdorf wird aber noch heute durch eine Grenze getrennt: Durch den Goldenen Vorhang der EU.

 

ISBN 978-3-933337-58-0, Englisch Broschur, 13x20 cm, 380 Seiten, 32 s/w Fotos, 2 Karten

 

Auch diese Kategorien durchsuchen: Geisteswissenschaften, Geschichte