Ulfried Schaefer, Fernnähe. Gedichte


Ulfried Schaefer, Fernnähe. Gedichte

19,50
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Mit dem Begriff "Fernnähe" ist die Spannung gemeint, in der wir uns in der Wirklichkeit auf der Suche nach deren Einheit und ihrer Beziehung zum Außerwirklichen befinden. Was wir in unserer Nähe zu besitzen glauben, kann sich jederzeit in die Ferne auflösen, wie umgekehrt etwas aus der Ferne in unsere Nähe treten kann. Das betrifft nicht nur Dinge und ihre Situationen, sondern u.a. auch Erkenntnis, Freiheit, Harmonie in ihrer Bindung an Hoffen und Sehnen. Der Dichter betrachtet seine gefühlvollen, kritischen, philosophischen, gereimten sowie metrisch und strophisch vielfältig gestalteten Gedichte als quasi Materialsammlung für diese Perspektive, wobei er inhaltlich auf Anfang, Denken, Schönheit, Dichtung, Kunst, Wissenschaft, Psyche, Liebe, Göttliches, Gesellschaft, Gewalt, Umweltproblematik und Tod eingeht.
Fotos zu einigen Gedichten sollen eine erste Anregung für die Phantasie sein.

ISBN 9783933337863, kartoniert, 14,5x20,5 cm, 174 Seiten, 12 s/w Abb.

 

Diese Kategorie durchsuchen: Belletristik und Memoiren